Frühreligiöse Erziehung im Rahmen der Montessoripädagogi

Seit einigen Jahren bietet die Kirchengemeinde St. Johannes innerhalb ihrer Aktivitäten wöchentlich die „Katechese des guten Hirten“ (oder auch kurz: „Kinderkatechese“) an. Dabei werden den Kindern im Alter von 3 - 6 Jahren auf behutsame und vor allem spielerische Weise die Grundlagen unseres christlichen Glaubens vorgestellt. In einem vorbereiteten Raum treffen sie auf Materialien, die einen Zugang zu dem vermitteln, was wir Christen glauben.

Bei jedem Treffen wird gesungen, gibt es mindestens einen neuen Impuls und eine Zeit der „Freiarbeit“, während der sich jedes Kind aussucht, mit welchem Material es sich beschäftigen möchte. Quasi mit den Materialien spielend erschließt sich den Kindern der christliche Glaube und es wird ihnen ganz unverkrampft ein gesundes Glaubensfundament angeboten, dass auch in späteren Lebensphasen trägt.

Dabei geht es inhaltlich vor allem um Gleichnisse, die von der beschützenden Liebe Gottes erzählen, so dass Kinder ein Urvertrauen in Gott gewinnen und eine Haltung der Dankbarkeit für die kleinen und scheinbar selbstverständlichen Dinge des Lebens. Es geht des Weiteren um Liturgie, die Fragen: „Was machen wir eigentlich, wenn wir Gottesdienst feiern?“, „was steckt hinter Farben, Symbolen und Handlungen im Gottesdienst?“ 

Darüber hinaus ist die biblische Geographie der dritte Schwerpunkt. Und letztlich lernen die Kinder den gesunden Respekt nicht nur anderen Menschen (ganz egal wer es ist), sondern auch der belebten Umwelt wie auch den alltäglich genutzten Gegenständen gegenüber. 

Die „Katechese des Guten Hirten“ ist ein einstündiges Programm, das bisher am Donnerstagmorgen nur im Rahmen der KiTa St. Johannes angeboten wurde. Im letzten Jahr ist das Interesse gestiegen, so dass wir am Donnerstagmorgen bereits eine zweite Gruppe angeboten haben. Da nun verstärkt auch Fragen von Familien kommen, deren Kinder nicht zur KiTa St. Johannes gehen, möchten wir das Donnerstagvormittagprogramm auch für diese Kinder öffnen. 

Bei Interesse bitten wir Sie, sich direkt an Pastor Claus-Carsten Möller zu wenden.